Große Spendenaktion für den Tierschutz! Unterstütze den „Kanarenhunde e.V.“! Nur ein Klick und die Vierbeiner sagen DANKE!

Wenn langjährige Tierschützer sich zusammenschließen und gemeinsam für eine gute Sache kämpfen, so sind wie von selbst die Weichen für eine bessere Zukunft für die Tiere auf den Kanaren gestellt. Und dies ist mit der Gründung unseres Tierschutzvereins sichergestellt. Wir Tierschützer gehören seit vielen Jahren zusammen und kämpfen gegen das Leid der Tiere auf den Kanaren und dies tun wir nun gemeinsam mit dem Tierschutzverein unserer Wahl: Kanarenhunde e. V. (www.kanarenhunde.de).

Wir sind ein in Deutschland ansässiger Verein, der sich für die armen und geschundenen Fellnasen auf Fuerteventura einsetzt. Wir machen Kastationen damit die streunenden Hunde sich nicht willkürlich weiter vermehren und wir retten Hunde jeder Rasse aus Tötungen oder schlechten Verhältnissen und geben jedem Hund eine Chance auf ein besseres Leben.

Egal welche Rasse,Größe Alter-jede Fellnase hat ein Recht auf besseres Leben. Wir arbeiten mit Pflegestellen in Deutschland und auf Fuerteventura zusammen und fliegen regelmässig Hunde auch direkt auf Endstellen aus wenn sich Endstellen ergeben.

Auch retten wir geschundene Hunde,die teils zerbissen oder zusammengeschlagen in der Perrera landen und ermöglichen denen aus Spendengeldern nötige OPs und Heilungsmethoden.

Uns ist es egal woher ein Tier stammt, ein gerettetes Tier ist ein gerettetes Tier, egal aus welcher Tötungsstation, von welcher Insel oder aus welchem Land auch immer. Wir wollen und werden das Leid der Tiere auf den Kanaren lindern und auch deren Leben vor Ort verbessern. Nur darum geht es uns!

Natürlich möchten wir auch die Aufklärung nicht in den Hintergrund stellen und organisieren auch Kastrationsaktionen vor Ort und werden unsere Mitglieder und Tierschutzfreunde auch in Zukunft unter ʺAktuellesʺ auf unserer Homepage informieren. Wir wissen, es geht immer nur "step by step", aber der Anfang ist getan und wir sind auf dem richtigen Weg!

Wir unterstützen im Moment vorwiegend die Insel Fuerteventura, da wir dort bereits ein gut funktionierendes deutsch, englisch und spanisch sprechendes Team aufgebaut haben und uns alle seit vielen Jahren durch unsere eigenen Tiere mit der Insel verbunden fühlen. Unsere ausschließlich ehrenamtlichen Mitarbeiter vor Ort besuchen regelmäßig die Tötungsstationen und retten so die Hunde nach und nach.

 

 Magst Du für den „Kanarenhunde e.V.“ stimmen? Es ist nur ein Klick!