Große Spendenaktion für den Tierschutz! Unterstütze die „ajucan-Hundehilfe“! Nur ein Klick und die Vierbeiner sagen DANKE!

Wir sind eine private, aber staatlich anerkannte und zertifizierte Hundeauffangstation im Osten Mallorcas. Um den Hunden eine Chance zu geben, wurde auch in Deutschland der Verein “ajucan-Hundehilfe“ Mallorca gegründet. In Deutschland unterhalten wir kein Tierheim. Wir arbeiten eng mit dem Tierschutzverein Lemuria e.V in Deutschland zusammen.

Jeder Hund hat Anspruch auf ein wenig Glück und Geborgenheit.
ajucan rettet die Hunde auf Mallorca. Wir übernehmen herrenlose und abgegebene Hunde von Privatpersonen und aus den umliegenden Gemeinden. Weiterhin kooperieren wir engmaschig mit der örtlichen Perrera St. Lorenc und Arta, so dass wir eine oftmals drohende Euthanasie der Hunde in diesen Stationen verhindern können. Wir nehmen sie in unserem Tierheim auf, versorgen sie medizinisch und ermöglichen ihnen so die Chance auf ein lebenslanges Zuhause.

Suche nach einem neuem Zuhause
In Deutschland setzen sich verschiedene Organisationen dafür ein, dass die Rettung auf Mallorca nachhaltig Sinn macht. Mit Hilfe von Anzeigen, Internet und vielen Weiterempfehlungen suchen wir ein geeignetes Zuhause für unsere Schützlinge. Neben unzähligen Telefonaten, gehören zu einer erfolgreichen Vermittlung auch viele Fahrten mit dem Auto. Zentrale Aufgabe sind hierbei die Vorbesuche bei den potenziellen neuen Besitzern, die Betreuung von Pflegestellen, die Beratung und medizinische Nachbetreuung der Hunde im Krankheitsfall und vieles mehr.

Organisation von Flugpatenschaften
Wir organisieren Mitfluggelegenheiten, sogenannte Flugpatenschaften, um die Hunde sicher und schnell nach Deutschland zu holen. Die gesamte Organisation erfolgt über unseren Verein. Den Fluggästen, auf deren Tickets die Hunde nach Deutschland reisen, entstehen weder Kosten noch Mühen. Wir bringen die Hunde zum Flughafen in Palma, betreuen unsere Flugpaten beim Einchecken und nach der Landung in Deutschland, wo stets ein ehrenamtlicher Helfer vor Ort ist.

Einfuhrbestimmungen und tierärztliche Versorgung

Die Hunde werden von der VETERCLINIC in Son Servera medizinisch versorgt, zur Ausreise vorschriftsmäßig geimpft, gechipt (Mikrochip zur Identifizierung), entwurmt und auf Leishmaniose getestet. Sämtliche Aus- und Einfuhrbestimmungen sind somit erfüllt. Die Tiere reisen mit einem registrierten, internationalen EU-Pass und mit der offiziellen Bescheinigung für den innergemeinschaftlichen Handel der EU (TRACES).

Betreuung der Hunde in Deutschland
Bis zur Vermittlung sorgen unsere engagierten Pflegestellen für die Vierbeiner. Wir gönnen ihnen Ruhe, bis sie sich von den Strapazen der Zwingerhaltung und der Reise erholt haben. Interessenten haben somit die Möglichkeit, die Hunde in einer häuslichen Umgebung unverbindlich kennen zu lernen. Um sicherzustellen, dass die Vermittlung optimal für alle Beteiligten verläuft, der Hund zu seinen Menschen passt und auch die Menschen mit Ihrem Hund glücklich sind, führen wir eingehende Vor- und Nachkontrollen durch.


Ratgeber in allen Hundefragen
Selbstverständlich stehen wir vor und nach der Vermittlung den neuen Haltern bei Fragen rund um den Hund so gut wie möglich mit Rat und Tat zur Seite. Prävention und Aufklärung Wir sehen uns als ein Teil der Lebenskultur Mallorcas und möchten in diesem Verantwortungsfeld durch Prävention und Aufklärung an Schulen das Miteinander der mallorquinischen Bevölkerung mit ihren Vierbeinern verändern und diese schon im Jugendalter für dieses Problemfeld sensibilisieren. In diesem Zusammenhang sind Vorträge und Projekte an den Schulen der umliegenden Gemeinden in Planung.


Darüber hinaus geben zwei ehrenamtlichen Helfer (Pädagogen) an zwei deutschen Schulen Transparenz über unsere Tierschutzarbeit auf Mallorca. Zwei Klassen einer Dortmunder Realschule haben uns im Jahr 2013 und 2015 besucht und fünf Schüler und Schülerinnen engagieren sich seit ihrer Volljährigkeit auch im ehrenamtlichen Bereich des Tierschutzes.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit
Unserer Helfer und Mitarbeiter auf Mallorca und in Deutschland engagieren sich weit über das normale Maß hinaus. Dennoch sind auch wir dringend auf Spenden und Unterstützung angewiesen, um die Futterkosten, die medizinische Versorgung, insbesondere unserer Notfälle, den Unterhalt der Zwinger und Freiläufe zu gewährleisten. Nur so können wir im Sinne der ajucan - Gründerin Uschi Mesquida die Arbeit in ihrem Sinne weiterführen. Uns liegt es besonders am Herzen keinen “Schön Wetter Tierschutz“ zu betreiben, sondern allen Vierbeinern eine Chance auf ein neues Leben zu geben.

Wir geben im Sinne der im Sommer verstorbenen Tierleitung Uschi Mesquida, allen Hunden ein neues zu Hause: alten und kranken Hunde, Hunde die ihre „Aufgabe“ nach Ermessen des Besitzers bei der Jagd oder beim Beschützen des Hauses nicht richtig erfüllten, Hunde, die niemand mehr wollte. Sie zog liebevoll Welpen mit der Flasche auf, die heute glücklich in ihren Familien leben.

 

Magst Du für die „ajucan-Hundehilfe“ stimmen? Es ist nur ein Klick!