BITTE LESEN & TEILEN: Einen grausamen Fund haben Passanten am Montagmorgen auf einer Wiese beim Reisweg in Rommelsbach gemacht. Sie fanden in einer "Edeka" Plastiktüte eine strangulierte tote Katze.

Gegen 7.30 Uhr am 16.3.2015 ging die erste Meldung bei der Polizei ein, in der gesagt wurde, dass auf einer Wiese beim Spielplatz im Bereich der Schulen an den Tennisplätzen eine tote Katze liegen würde. Kurz bevor die Mitarbeiter des Technischen Betriebsdienstes der Stadt Reutlingen vor Ort waren, ging eine zweite Meldung in der Notrufzentrale ein, dass das Tier stranguliert sei.

Daraufhin fuhr sofort eine Streife des Polizeipostens Nord vor Ort. Die weiße Hauskatze mit schwarzem Köpfchen weist am Hals eindeutige Strangulationsmerkmale auf. Von was diese stammen, muss noch ermittelt werden. Die Katze hat Tätowierungen in den Ohren und wurde dem Tierheim gegeben, um den Besitzer zu ermitteln.

Der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Reutlingen hat die Ermittlungen wegen eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz aufgenommen. Die Polizei bittet unter Telefon 07121/942-3333 um sachdienliche Hinweise. Insbesondere wer im Bereich des Kinderspielplatzes Reisweg verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!