BITTE LESEN UND TEILEN: Grausamer Fund in einem Waldstück am Karl-Thiele-Weg (Südstadt) in Hannover. Hund wurde von einem Unbekannten erschlagen - jetz werden Zeugen gesucht!

Am 22.01.2015, gegen 17:00 Uhr, hat ein Spaziergänger in einem Waldstück am Karl-Thiele-Weg (Südstadt) in Hannover einen toten Mischlingshund gefunden. Die Ermittlungen ergaben, dass das Tier offenbar von einem Unbekannten erschlagen worden ist.

Nach dem Fund des Tieres alarmierte der Spaziergänger die Polizei, die den Kadaver sicherstellte. Eine veterinärmedizinische Untersuchung ergab, dass der Vierbeiner offenbar erschlagen wurde und bereits längere Zeit dort gelegen haben muss.

Bei dem Hund - er war nicht gechipt - handelt es sich um einen mittelgroßen, etwa 18 Kilogramm schweren, männlichen Terriermischling. Er hatte mittellanges, überwiegend weißes Fell mit einigen schwarzen Punkten.

Ein Foto des Tieres ist oben zu sehen. Zeugen, die Hinweise zu dem Hundehalter und/ oder der Tat geben können, setzen sich bitte mit der Polizeiinspektion West unter der Telefonnummer 0511 109-3920 in Verbindung.

Bitte verbreitet diese Nachricht weiter - GEMEINSAM können wir helfen diese Tat aufzuklären!

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!