(Symbolfoto)

Die Polizei in Meppen bittet um Mithilfe. Der Fahrer, der sich von der Unfallstelle entfernte, wird gebeten sich bei der Polizei zu melden!

Bereits am Dienstag der letzten Woche gegen 15.00 Uhr wurde auf dem Parkplatz zwischen den Verbrauchermärkten Coma und Postenbörse an der Fürstenbergstraße in Meppen (Emsland) ein Hund überfahren und getötet.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei befuhr ein Autofahrer mit einem auffälligen, dunklen Mercedes Benz den Parkplatz und überfuhr einen weißen Malteser Hund, der sich zuvor selbstständig von einer Leine gelöst hatte.

Der kleine Malteser verstarb noch an der Unfallstelle. Der Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle.

Die Polizei geht nach bisherigen Ermittlungen davon aus, dass der Fahrer die eigentliche Kollision nicht zwingend wahrgenommen haben muss.

Der Fahrer und eventuelle Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Telefonnummer (05931) 9490 zu melden.

Gerne könnt Ihr auch ein Kommentar unter dem Artikel hinterlassen! Ruhe in Frieden kleine Fellnase!

Noch ein Hinweis in eigener Sache: Kennt Ihr eigentlich schon die Sendung "Pfotenhilfe - Die Tiervermittlung" mit Claudia Ludwig (früher "Tiere suchen ein Zuhause") und unserem Außenreporter Achim Bramscher? Hier stellen wir Euch Tiere aus dem Tierschutz vor - die allen nur einen Wunsch haben: ein neues Zuhause zu finden! Klickt doch einmal rein - die Vierbeiner werden es Euch danken!

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!