Eigentlich war es eine ganz normale Geburt einer Hündin in Vaini (Ozeanien). Eine Hündin bekam 6 Welpen. Doch was Besitzer Vukitangitau Malonie dann sah war alles andere als normal und im ersten Moment ein echter Schock.

Eigentlich war es eine ganz normale Geburt einer Hündin in Vaini (Ozeanien). Eine Hündin bekam 6 Welpen. Doch was Besitzer Vukitangitau Malonie dann sah war alles andere als normal und im ersten Moment ein echter Schock.

Neben 5 gesunden Welpen gab es einen Welpen, denn die "Daily Mail" in Australien als "Spinnen-Hund" bezeichnete: der Welpe hatte 8 Beine (4 Vorderpfoten und 4 Hinterbeine) und zwei Schwänze.

Laut Angaben der "Daily Mail" war Vukitangitau Malonie erst einmal völlig sprachlos. Nach kurzer Schockphase fanden alle den kleinen Welpen erst einmal süß und niedlich - doch leider hatte er nur ein kurzes Leben.

Neben den zusätzlichen Beinen hatte er Welpe leider auch noch einen Gaumenspalte und bekam nicht ausreichend Luft.

Sehr wahrscheinlich ist die Missbildung auf einen genetischen Defekt zurück zuführen. Der Welpe trug seinen Zwilling am Körper und beide zusammen hatten nur einen Kopf.

Den anderen 5 Welpen geht es aber gut und sie starten nun in ihr neues Leben!

 

 

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!