BITTE LESEN & TEILEN: Horrorfund in Morsbach. Wer erkennt diesen Hund? Zwei Tierschutzvereine haben eine Belohnung von je 500 Euro ausgesetzt. Hund war noch ein Welpe und wurde brutal ermordet.

Am vergangenen Samstag haben Angler in einem Fischteich in Morsbach einen wahren Horrorfund gemacht. Sie fischten die Leiche eines jungen Hundes aus dem Teich.

Dem kleinen Welpen war die Schnauze mit Klebeband zugebunden worden und der Körper war mit Steinen, welche mit einem Strick am Hinterkopf befestigt waren, beschwert worden. Der welpe wies keine aüßerlichen Verletzungen auf und so erdichten sich die Hinweise darauf, dass er bei lebendigem Leib ertränkt wurde.

Tierschützer haben den Kadaver des Hundes einer Veterinärin übergeben, die das Alter des Hundes auf 4 bis 5 Monate geschätzt hat. Vermutlich handelt es sich um einen braunen Pinscher oder einen Pinschermischling. Wie lange der kleine Welpe im Wasser gelegen hatte ist zur Zeit noch nicht bekannt.

Der Tierschutzverein THEA e.V. und der Förderkreis Tierschutz e.V. haben jeweils eine Belohnung von 500 Euro für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, ausgesetzt. Hinweise nimmt die Polizei Oberberg entgegen.

 Weitere Infos zum Fall auch unter www.thea-ev.de

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!