Bitte LESEN & TEILEN: Der Landkreis Lüchow-Dannenberg hat bei einem Fuchs und Waschbären Staupe festgestellt. Eine Übertragung auf Hunde sei möglich, so die Warnung!

Die Staupe ist bei einem Fuchs und einem Waschbären im Landkreis Lüchow-Dannenberg nachgewiesen worden.

Bei einigen anderen Waschbären bestehe der Verdacht auf eine Erkrankung, wie eine Kreissprecherin am Freitag mitteilte. Die Tiere seien dem Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) übergeben worden. Auch eine Übertragung auf Hunde sei möglich, warnte die Sprecherin.

«Der Landkreis empfiehlt aus diesem Grund allen Hundebesitzern, ihre Tiere gegen die Hundestaupe impfen zu lassen», sagte sie.

Die weltweit bei Hunden und anderen Fleischfressern auftretende Erkrankung ähnele in ihrem Erscheinungsbild den Symptomen einer Tollwutinfektion.

So waren die betroffenen Tiere aufgefallen, weil sie sich unkoordiniert und taumelnd bewegt hatten. Für Menschen sei das auch bei Wildtieren immer wieder nachgewiesene Hundestaupevirus ungefährlich, sagte eine Laves-Sprecherin.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!