Blacky war alles für ihn. Sein bester Freund, Seelenverwandter und Wegbegleiter. Doch auf einmal steht fest: Blacky wird ihm weggenommen! Nun bleibt ihm nur eine Hoffnung, damit er Blacky wiederhaben kann. LESEN&TEILEN!

Er hatte schon wirklich viel in seinem noch jungen Leben erlebt. Tobias hatte bei seiner Geburt einen Hirnschlag erlitten und seitdem ist er geistig nicht so schnell entwickelt, wie andere in seinem Alter. Im Jahr 2010 gab es ein schweres Unglück in Brühl bei Köln, als es zu einer Explosion im Wohnhaus seiner Familie kam. Sein Vater und seine Stiefmutter starben.

Tobias hatte noch Glück im Unglück und wurde von seinem Onkel und dessen Frau bei sich aufgenommen. Gemeinsam kümmerten sie sich um den Jungen und dann kam ihnen die Idee: Mit einem Hund hatte Tobias einen treuen Begleiter, der ihn auch mental mit seiner Freude und Trauer begleiten konnte. Eine Weile suchten sie, dann fanden sie den perfekten Freund für Tobias: Blacky. Der Hund war sofort wie ein bester Freund für den 18-Jährigen und sie waren ständig zusammen. Es sah nach einem wundervollen Leben aus, doch dann passierte es.

Sein Onkel und dessen Frau trennten sich. Doch viel schlimmer: Sie wollte den Hund mitnehmen! Dabei sei es ihr Vorschlag gewesen, dass Tobis den Hund bekomme, so Hans Fischer, der Onkel von Tobias. Tobias selbst versteht seitdem die Welt nicht mehr. Hans Fischer ist verzweifelt:“ Sie meint, sie hat den Hund nur für sich angeschafft. Und das ist absolut gelogen.“ Das Gericht entschied jedoch für die Frau, denn auf den Papieren für die Adoption steht ihr Name und somit gehört Blacky nach dem Gesetz ihr.

So schwer es auch ist, das Gericht musste sich an das Recht halten und nur Tobias Stieftante kann nun entscheiden, ob sie den Hund haben will oder nicht. Mittlerweile hat sie Blacky zu sich geholt und Tobias bleibt einsam mit Fotos von seinem besten Freund und Seelenverwandten zurück.

Ihm bleibt nur die Hoffnung, dass sich die Frau doch noch anders entscheidet.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!