Wieder ein Fall der zeigt wie wichtig Hunde auch in Notsituationen für den Menschen sein können!

Die Suche am gestrigen Abend in dem Fall des 52-Jährigen, der aus einer Wohngruppe einer sozialen Einrichtung an der Weihestraße vermisst gemeldet war, verlief Dank des Einsatzes eines Man-Trailer-Hundes erfolgreich.

Die Polizei erhielt gegen 18.21 Uhr Kenntnis über die vermisste Person, die in orientierungsloser Lage vermutet wurde. Nach den ersten Suchmaßnahmen ist gegen 21.00 Uhr ein Man-Trailer-Diensthund der Polizeihundestaffel aus Stukenbrock eingesetzt worden. Die Bedingungen schienen gut und der Hund konnte den genauen Weg des Mannes über mehrere hundert Meter aufzeigen.

In der Nähe der Einrichtung ist er dann gegen 22:00 Uhr leicht unterkühlt versteckt in einem Gebüsch kauernd aufgefunden worden und erhielt sofort die ersten Hilfsmaßnahmen aller Beteiligten.

Es kann davon ausgegangen werden, dass der Vermisste ohne das Auffinden durch den Hund in eine lebensbedrohliche Lage gelangt wäre.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!