BITTE LESEN & TEILEN: Warnung für alle Hundehalter seitens der Polizei im Landkreis Esslingen. Gleichzeitig bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise.

Nachdem er einen Giftköder gefressen hatte, ist am Dienstagmittag (17.3.2015) ein Hund gestorben.

Eine 55-Jährige war morgens gegen acht Uhr mit ihrem zweieinhalbjährigen Labrador auf einem Feldweg im Gewann Klosteräcker oberhalb des CVJM-Heims bei Denkendorf unterwegs. Vor einer Hecke neben dem Weg spürte das Tier einen bislang unbekannten Gegenstand auf und fraß diesen.

Nachdem es dem Hund anschließend immer schlechter ging, brachte die Frau ihn zu einer Tierärztin, in deren Praxis er um 12 Uhr starb.

Die Ärztin gab an, dass der Hund einen vergifteten Köder zu sich nahm. Es wurden Untersuchungen eingeleitet, um herauszufinden, was das Tier zu sich nahm.

Der Polizeiposten Neuhausen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07158/95160 um sachdienliche Hinweise.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang alle Hundebesitzer. Sie sollten ihre Tiere an die Leine nehmen und darauf achten, dass sie keine herumliegenden Gegenstände fressen.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!