Ein Hund hat in Warstein für einen außergewöhnlichen Rettungseinsatz gesorgt, bei dem am Ende sogar eine Straße aufgerissen werden musste.

Der 16 Jahre alte Yorkshire-Terrier Nicky war in der Nacht zum Dienstag spurlos verschwunden. Stundenlang hatten seine Besitzer nach dem fast blinden und tauben Tier gesucht, bis am Dienstagabend Kinder ein undefinierbares Bellen am Straßenrand hörten, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der Hund war rund 100 Meter durch ein schmales Entwässerungsrohr gekrochen und saß dort fest.

Bergungsaktion dauert 4 Stunden - Straße wurde aufgerissen

Feuerwehr und ein Tiefbau-Unternehmer konnten den Ausreißer in einer fast vierstündigen Aktion unverletzt bergen, nachdem die Straße aufgerissen worden war.

Der Hundebesitzer hofft nun, dass die Versicherung die Kosten übernimmt.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!