Euskirchen - Feuerwehr und Polizei rückten aus! Wie hat der kleine Kuschel-Hund dies geschafft? Hier alle weiteren Infos für Euch!

Stellt Euch einmal folgendes vor: Ihr habt einen Sack Altkleider und wollt diesen in einem Altkleidercontainer einwerfen. Gerade legt Ihr Eure rechte Hand an die Öffnung des Containers und in der linken Hand habt Ihr die Altkleider - genau in diesem Moment hört Ihr ein leises Winseln und Bellen eines Hundes aus dem Inneren. Mit Sicherheit ein Schock für jeden!

Genauso erging es einer Frau in Mechernich im Kreis Euskirchen bei Köln. Der erste Gedanke: jemand hat seinen Hund in den Conatiner geworfen!

Gedankenschnell alamierte die Frau die Polizei und die Feuerwehr! Bei dem Eintreffen der Einsatzkräfte war das Bellen verstummt. Doch was ist jetzt zu tun?

Die Beamten ließen den Container dennoch von der Feuerwehr aufbrechen und durchsuchten den gesamten Container.

Die konnte schnell Entwarnung geben: Das Bellen stammte von einem batteriebetriebenen Spielzeughund. Das Bellen war verstummt, da die Batterie leer war.

Trotz des Fehlalarms: DANKE an alle Beteiligten. Es hätte auch ein lebender Hund sein können, der um sein Leben kämpft!

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!