Die Stadt Moreauville hat per Gesetz ein Verbot gegen die Haltung von Pitbulls und Rottweiler erlassen. Dies betrifft auch aktuelle Hundehalter. Diese sollen ihre Hunde beseitigen - sonst würde die Stadt sie beseitigen.

Die Geschichte klingt auf den ersten Blick wirklich skurril - aber es ist leider purer Ernst.

Die Stadt Moreauville (liegt in Lousiana in den USA) hat per Gesetz die Haltung von Pitbulls und Rottweilern ab dem 1. Dezember 2014 verboten. Das unglaubliche an diesem Gesetz ist aber, dass es nicht nur um die Neuanschaffung dieser beiden Rassen geht - sondern auch aktuelle Hundehalter sind von diesem Gesetz betroffen.

Sie wurden aufgefordert ihre Hunde bis zum 1. Dezember 2014 zu beseitigen. Sollten sie dieser Aufforderung nicht nachkommen, handeln sie gesetzeswidrig und die Stadt würde sich um die Beseitigung der Hunde kümmern.

Durch die Medien und speziell durch Social Media Kanäle wie facebook wurde dieses Gesetz durch die Familie Owen bekannt. Ihre Tochter ist an den Rollstuhl gefesselt, denn sie leidet unter schweren Nackenproblemen, die nur mit einen speziellen Stützapparat zu ertragen sind. Ihr bester Freund ist ihr Hund Zeus - Pitbull. Zeus ist ein geliebtes Familienmitglied und auch alle Nachbarn lieben den Hund! Noch nie hat sich jemand über Zeus beschwert.

Familie Owen hat nun erreicht, dass der Stadtrat der Stadt Moreauville sich morgen, am 8. Dezember 2014, erneut mit dem Gesetz beschäftigen will.

Familie Owen hat bei facebook auch eine Seite ins Leben gerufen - Savin Zeus. Über 51.000 Menschen haben dieser Seite schon ein "gefällt mir" gegeben und unterstützen die Familie moralisch. Auf dieser Seite findet Ihr auch einen Link zu einer Petition - hier sind schon über 350.000 Unterschriften gesammelt worden.

Weitere Infos findet Ihr hier: Saving Zeus

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!