Habt Ihr dies gewusst? Hier alle Einzelheiten warum Schweinefleisch für Hunde und Katzen lebensgefährlich sein kann.

Hunde und Katzen dürfen kein unbehandeltes Schweinefleisch zu fressen bekommen. Dieses könnte das Aujeszky-Virus enthalten, das für die Tiere tödlich sein kann, warnt der Verein Aktion Tier. Da der Erreger für Menschen ungefährlich ist, wird das Fleisch vor der Auslieferung in den Handel darauf nicht untersucht.

Schweinefleisch und auch Teile vom Wildschwein müssen entweder auf 80 Grad erhitzt oder sechs Wochen lang bei minus 18 Grad tiefgekühlt werden, bevor die Tiere sie fressen dürfen, erklären die Experten.

Der Aujeszky-Erreger verursacht bei Hunden und Katzen eine tollwutähnliche Erkrankung, die fast immer tödlich endet.

Ist das Tier apathisch, rastlos oder hat es starken Speichelfluss, können das erste Symptome sein. Auch ein extremer Juckreiz, Fieber, Durchfall und Erbrechen können auf eine Infektion hindeuten.

Halter sollten dann mit dem Tier zum Tierarzt - allerdings kann dieser nur die Symptome lindern. Heilbar ist die sogenannte Pseudowut nicht.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!