BITTE LESEN & TEILEN: Jede Rettung kam zu spät - das zweite Auto ist flüchtig. Die Polizei sucht den Fahrer und bittet Zeugen sich zu melden!

Neuenhaus - In der Nacht zum Samstag (14.3.2015) kam es an der Uelsener Straße (B403) gleich zu zwei Unfällen. An beiden war ein Hund beteiligt, der an den Folgen starb.

Gegen etwa 0.30 Uhr war eine 29-Jährige Frau aus Uelsen mit ihrem Mercedes auf der B403 unterwegs. Sie erkannte den auf der Fahrbahn liegenden Hund zu spät. Es kam zum Zusammenstoß. Die Frau wendete ihr Auto, um nach dem Vierbeiner zu schauen.

Zweites Auto flüchtet ohne sich um den Hund zu kümmern

Ein zweites bislang unbekanntes Auto, überfuhr den Hund in dieser Zeit ebenfalls. Der Fahrer entfernte sich unerlaubt, ohne sich um das Tier zu kümmern.

Der Vierbeiner wurde durch die beiden Zusammenstöße so stark verletzt, dass er nicht mehr gerettet werden konnte.

Zeugen gesucht - bitte bei der Polizei melden

Der Halter des schwarz-grauen Mischlings ist bislang nicht bekannt. Zeugen, die Angaben zum Hundebesitzer oder dem zweiten beteiligten Auto machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (05943)92000 bei der Polizei Emlichheim zu melden.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!