LESEN & TEILEN: Die Polizei bittet um Mithilfe! Zeugen werden gesucht! Ein Hund verstarb noch in der Nacht! Direkt lesen für weitere Infos!

Am 23.11.2015 erschien eine Hundehalterin aus Perlin (LK Nordwestmecklenburg) auf dem Polizeirevier Gadebusch und erstattete eine Anzeige gegen unbekannt.

Die Frau war am 21.11.2015 vom Vormittag bis zum Nachmittag mit ihrem Hund draußen auf dem Grundstück. Gegen 17.00 Uhr bemerkte die Hundehalterin, dass es ihrem Hund sehr schlecht ging, er war apathisch. In der Nacht erbrach das Tier sich mehrmals und hatte wässrigen Durchfall. Daraufhin suchte die Frau am Sonntag einen Tierarzt auf.

Der Tierarzt vermutet aufgrund der Symptome eine Vergiftung des Hundes mit Rattengift. Der Hund des Nachbarn zeigte zur selben Zeit die gleichen Symptome. Er verstarb noch in der Nacht.

Wie die Hunde an das Rattengift gelangten, bleibt rätselhaft, denn beide Hunde haben ihre Grundstücke nicht verlassen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen.

Das Polizeirevier Gadebusch bittet die Bevölkerung um zweckdienliche Hinweise unter der Telefonnummer: 03886/7220.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!