BITTE LESEN & TEILEN: Die Polizei sucht den Fahrradfahrer und eventuelle Zeugen! Als sich ihr Hund in Richtung eines entgegenkommenden Radfahrers bewegte, sprühte der Unbekannte nach Aussage der 58-Jährigen unvermittelt Pfefferspray in Richtung des Tieres.

Essen - Am Montagabend der vergangenen Woche (1. Juni 2015) setzte ein bislang unbekannter Radfahrer in Byfang Pfefferspray gegen einen Hund ein.

Gegen 23:15 Uhr war die Besitzerin (58) mit ihrem Vierbeiner auf dem Fahrenberg unterwegs. Als sich ihr Hund in Richtung eines entgegenkommenden Radfahrers bewegte, sprühte der Unbekannte nach Aussage der 58-Jährigen unvermittelt Pfefferspray in Richtung des Tieres. Auch die Dame selbst bekam etwas ab, lehnte allerdings eine Behandlung durch die hinzugerufenen Rettungssanitäter ab.

Vor seiner Weiterfahrt hatte der Radler angegeben, das Spray aus Angst vor dem Tier eingesetzt zu haben.

Der zuständige Ermittler des Verkehrskommissariats 2 bittet etwaige Zeugen und insbesondere den etwa 25-30 Jahre alten, schlanken Zweiradfahrer mit Radhelm sich unter der Telefonnummer 0201/829-0 zu melden.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!