Ein Rennradfahrer fährt in eine gespannte Hundeleine, das zwölfjährige Mädchen stürzt, doch er fährt mit einer Beleidigung einfach weiter. Nun wird er von der Polizei gesucht.

In Herne in Nordrhein-Westfalen fand gegen 20.00 Uhr ein Verkehrsunfall statt. Ein zwölfjähriges Mädchen ging mit ihrem Hund Gassi und wollte von einem Grünstreifen aus die Straße überqueren, der Hund blieb aber noch etwas auf der Wiese stehen. Dadurch war die Hundeleine zwischen dem Mädchen und dem Hund ein kleines Stück über die Fahrbahn gespannt. Alles nicht weiter schlimm. Ein Rennradfahrer übersah die Leine jedoch scheinbar und verfing sich darin. Durch den Ruck fiel das junge Mädchen auf die Straße und verletzte sich leicht, doch der Radfahrer fuhr, obwohl das Mädchen ihn ansprach, einfach weiter und schickte auch noch die folgenden Worte hinterher:“ Leck mich doch am …“

Nun wird der Rennradfahrer von der Polizei gesucht. Er ist ca. 40 Jahre alt, 180 cm groß, schlank und trug einen blau-gelben Rennradanzug, dazu einen Helm in blau-gelb. Wenn man Hinweise zum Unfallgeschehen oder dem Fahrradfahrer geben kann, wird gebeten sich zur Geschäftszeit des Bochumer Verkehrskommissariats unter der Rufnummer 0234 / 909-5206 zu melden.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!