Dank Hinweise von Anwohnern hat die Polizei in Bonn wohl 5 Hundewelpen das Leben gerettet.

Nach Hinweisen von Anwohnern überprüfte die Bonner Polizei am Freitagabend in der Tiefgarage einer Wohnanlage in Bonn-Endenich ein abgestelltes Auto. Durch die Fahrzeugfenster entdeckten die eingesetzten Polizeibeamten im Kofferraumbereich des abgeschlossenen Wagens mehrere Hundeboxen und hörten Gejaule.

Der Halter des Fahrzeugs befand sich nicht vor Ort und konnte auch nicht erreicht werden.

Polizei handelte sofort und zum Wohle der Hunde

Aufgrund der Gesamtumstände konnten die Beamten eine Gefährdung der Tiere in dem abgeschlossenen Wagen mit geschlossenen Fenstern nicht ausschließen. Durch das Einschlagen einer Seitenscheibe öffneten die Beamten das Fahrzeug und befreiten fünf Hundewelpen aus den Boxen im Kofferraum. Einige Tiere hatten eingekotet und waren verschmutzt.

Umgehend wurden die Hunde in der Polizeiwache Innenstadt mit Wasser und Futter versorgt. Anschließend brachten die Beamten die Welpen zur weiteren Versorgung in ein Tierheim.

Die Prüfung des Sachverhaltes durch die Polizei dauert an. Besonderer Dank gilt neben dem Einsatz der Polizeibeamten auf jeden Fall den Anwohnern. Sie haben nicht weggeschaut und haben durch ihr Handeln die Polizei erst aufmerksam gemacht. Die 5 Welpen werden es den handelnden Personen auf eweig danken!

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!