In Pforzheim wurden wieder 2 Hunde Opfer eines möglichen Giftköderanschlags (wir berichteten gestern). Jetzt lässt die Polizei eine Oduktion durchführen - warum und mit welchem Ziel erfahrt Ihr hier!

Obduktionen sollen im Fall der vergifteten Hunde von Denkendorf (Landkreis Esslingen) und Pforzheim Hinweise auf die Täter liefern.

Wenige Hinweise bisher aus der Bevölkerung

Bisher hätten die Ermittler nur wenige nützliche Informationen aus der Bevölkerung erhalten, eine heiße Spur sei allerdings noch nicht dabei, sagte ein Polizeisprecher am Freitag zum Fall in Denkendorf.

Dort war ein Hund verstorben, nachdem er einen unbekannten Gegenstand gefressen hatte. In Pforzheim traf es gleich zwei Hunde. In beiden Fällen vermutet die Polizei einen Giftanschlag.

Wir haben bereits gestern über diesen Fall berichtet - bitte lest den entsprechenden Artikel noch einmal durch! Die Polizei bittet auch weiterhin um Hinweise!

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!