Worauf sollte man achten und was sollte man nicht vergessen, wenn man mit dem Vierbeiner in den Urlaub geht? Wir haben für Euch die wichtigsten Infos zusammengetragen!

Wenn man mit dem Hund in den Urlaub fährt sollte man einige Dinge beachten. Die Ausstattung für das Auto bekommt man individuell angepasst auf www.dogstyler-shop.de!

Reiseversicherung

Sollte man mit dem Hund in den Urlaub sollte man als erstes eine Reiseversicherung für den Vierbeiner abschließen. Einige Versicherungen bieten an, den Hund als Familienmitglied mit zu versichern. Bei anderen Versicherungen wiederrum kann man eine extra Hundeversicherung abschließen. Meist gelten diese für 45 Tage für Reisen innerhalb von Deutschland und Europa. Die Versicherung extra für Hunde deckt Krankheiten und mögliche Unfallverletzungen während der Reise ab. Auch übernimmt sie Kosten bei einem ambulanten Aufenthalt bis zu 500 € und einem stationären Aufenthalt bis zu 1000 €. Zusätzlich ist eine Reiserücktrittsversicherung, falls der Hund den Urlaub nicht antreten kann, für den Hund mit einbegriffen.

Transportmittel

Ob man einen Hund im Flugzeug mitfliegen lässt sollte man sich wirklich gut überlegen und man sollte viel recherchieren, da jede Fluglinie ihre eigenen Regeln hat, was Hunde im Flugzeug angeht. Außerdem ist es für einige Hunderassen sogar gefährlich zu fliegen und es ist wohl für jeden Hund unnötig viel Stress.

Es empfiehlt sich also mit dem Auto oder mit der Bahn zu reisen, um besser auf die individuellen Bedürfnisse des Hundes einzugehen. Reist man mit der Bahn muss man allerdings noch einige Regeln beachten. Generell gilt in den Abteilen der Bahn nämlich Leinenpflicht für alle Hunde, sofern sie nicht in einer Transportbox mitreisen, um die Sicherheit des Tieres und auch der anderen Mitreisenden nicht zu gefährden. Auch muss man das Abteil wechseln, falls sich ein Passagier sich in der Gegenwart von Hunden unwohl fühlt. Dies gilt allerdings nicht bei Blindenführ- und Begleithunden. Im Bordrestaurant gilt allerdings ein generelles Hundeverbot.

Bei Reisen, die über 3 Stunden dauern sollte man berücksichtigen, dass Direktverbindungen zwar bequem sind, ein Hund sich aber zwischendurch mal die Beine vertreten und sich erleichtern muss. Auch muss ein Hund zwischendurch dringend etwas trinken.

Was man nicht vergessen sollte

Es gibt einige Dinge, die man nicht vergessen sollte, wenn man mit dem Hund in den Urlaub fährt. Man sollte immer eine Kopie der Hunde-Haftpflichtversicherung dabei haben, falls man eine besitzt und falls man außerhalb von Deutschland in der EU Urlaub macht sollte man seinen EU-Heimtierausweis dabei haben. Es ist außerdem sinnvoll, eine Extra Hunde-Urlaubsmarke mit der eigenen Urlaubsadresse und der Telefonnummer darauf anfertigen zu lassen. Auch sollte man nicht vergessen Dinge wie Handtücher, eine Bürste, Wasser- und Futternapf, Wasserflaschen für unterwegs, Kotbeutel und vieles mehr einzupacken.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!