ALLE HUNDEFREUNDE SIND GEFRAGT! Die Polizei in Wilhemshaven sucht Zeugen und erhofft sich zusätzlich auch Angaben zum Hundehalter. Mehrere Zeugen sollen diesen Vorfall beobachtet haben.

Wilhelmshaven - Am Donnerstagnachmittag, 31.03.2016, alarmierte eine Zeugin die Polizei. Sie beobachtete gegen 15.20 Uhr in der Marktstraße/Parkstraße eine vierköpfige Personengruppe, die einen Rottweiler mit sich führte.

Aus dieser Gruppe heraus soll ein kleiner, südländisch aussehender Mann mit Bart, den Hund gewaltsam gemaßregelt haben. Bei diesem Maßregeln soll der Hund mehrfach gegen den Kopf geschlagen und am Kopf nach unten auf die Pflasterung gedrückt worden sein.

Bei dieser Personengruppe war auch eine Frau mit zum Dutt gebundenen blonden Haaren, drei Personen trugen außerdem jeweils eine rote Jacke.

Nach Angaben der Zeugin hätten mehrere Passanten diese 'Maßregelung' beobachtet.

Zur Klärung des Sachverhaltes bittet die Polizei weitere Zeugen, die Angaben zu dem Hundehalter geben können oder den Vorfall beobachtet hätten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 04421/942-0  in Verbindung zu setzen.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!