Nicht ganz normal: Der Polizei teilte er mit, dass er seinen Hund regelmäßig im Stadtpark auf die Jagd nach Wildtieren schicken würde. Was die Polizei daraufhin? Klickt in den Artikel und sagt uns Eure Meinung zur Reaktion der Polizei!

Ein 41-Jähriger hat seinen Hund im Magdeburger Stadtpark Jagd auf Wildtiere machen lassen.

Dabei habe sich ein Reh nur dadurch am Freitag vor dem Hund retten können, indem es in die Elbe sprang und ans andere Ufer schwamm, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Zeugen hatten die Behörde über den frei laufenden Hund informiert.

Als die Polizisten dessen Halter ansprachen, teilte dieser ihnen mit, dass er seinen Hund regelmäßig im Stadtpark auf die Jagd nach Wildtieren schicken würde.

Die Beamten entzogen dem Mann den Vierbeiner und übergaben ihn der Tierrettung.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!