Frauchen Wilma Büttner sucht verzweifelt nach Lido! Bitte lest diese Geschichte durch und TEILT dies weiter! Gemeinsam können wir Lido helfen!

Vor 10 Jahren haben wir in einer Ferienanlage in Kalabrien zwei Welpen entdeckt. Mindestens einer wurde von der Mutter verstoßen und so nahmen wir Lido einfach mit nach Hause.

Zu Hause wartete schon der um einige Jahre ältere Capo, ein marokkanischer Berghund, der sie gleich mal einwies und danach als ihr Ziehvater auftrat. Die beiden waren quasi unzertrennlich. Nun da Capo ja schon älter war, mussten wir ihn im Oktober 2013 verabschieden. Lido war allein.

Ein halbes Jahr später gingen wir wie gewohnt Gassi, große Runde, die Wiesen waren frisch gemäht, es wimmelte nur so vor Mäusen. Sie verfiel in den Buddelwahn. Ich dachte mir nichts dabei, schließlich war dies kein Einzelfall, sie kam immer nach kurzer Zeit nach Hause bzw. lief zu meinen in der Nähe wohnenden Eltern. Als meine Eltern dann am nächsten Tag bei mir vorbeikamen und nach Lido fragten, war klar, dass irgendwas passiert sein musste.

Wurde Lido erschossen?

Meine Mutter fiel sofort aus allen Wolken und meinte, nachdem sie zum Zeitpunkt ihres Verschwindens einen lauten Schuss hörte, dass wer den Hund erschossen hätte. Ich machte mich sofort auf den Weg, fand jedoch keinerlei Anzeichen eines Schusswechsels, keine Patronenhülsen, kein Blut, nichts.

So verteilten wir erstmal - in den Geschäften, und auch im Facebook - Suchflyer.

Erste Sichtmeldungen

10 Tage später kam dann tatsächlich eine erste Sichtmeldung. Von 4 Personen wurde Lido im ca. 10 km entfernten Höchstadt/Aisch gesehen, panisch, vielbefahrene Straßen nicht gewohnt. Außerdem wollten Menschen sie einfangen, so lief sie fluchtartig weiter. Immer der Aisch entlang, wo es doch soviele Wiesen und dadurch Mäuse gibt.

Lido ist ein hervorragender Mäusejäger, von 5 Mäusen fängt sie 4 ohne Probleme. Ab Neustadt/Aisch verlief sich dann der Weg, mal wurde sie in Puschendorf gesehen, mal in Zirndorf, in Diebach usw.

Die Tierkommunikation, die ich hab machen lassen, vermutet sie in Oberreichenbach. Es gab immer wieder mal Sichtungen, leider aber nie ein Sichtungsfoto, sodass wir uns nicht sicher sein können, dass es sich bei den Sichtungen wirklich um Lido gehandelt hat.

Hinweise bitte per PN über unsere Seite www.facebook.com/hundemeldungen.de oder per Mail an redaktion@tiervision.de!

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!