Impfungen sind wichtig für Hunde, damit sie schwere Krankheiten wie Tollwut oder Leptospirose nicht bekommen. Also bitte lasst eure Hunde impfen!

Nicht jeder Hundehalter lässt seine Tiere regelmäßig impfen. Da es keine Impfpflicht gibt, ist es auch kein muss, dennoch gibt es Krankheiten, die ohne eine Impfung auftreten können und dem armen Vierbeiner schwer zusetzen. Leptospirose ist zum Beispiel eine schwere Krankheit, die Nierenversagen und Atemnot auslösen und somit auch zum Tod führen kann.

Verschiedene Bakterienstämme können Leptospirose verbreiten, die unter anderem über wildlebende Mäuse und Ratten, Insektenfresser oder Wildschweine übertragen werden können. Eine direkte Übertragung durch infizierte Hunde ist auch möglich. Welpen sollten daher bereits in der sechsten bis achten Woche geimpft werden, inklusive einer zweiten Impfung in einem Abstand von zwei bis vier Wochen. Danach bleibt der Schutz bestehen, wenn ein Hund jährlich geimpft wird.

Bitte denkt als Hundehalter immer an der Wohl eures lieben Vierbeiners und eine Impfung ist wirklich kein großer Aufwand. Also lasst eure Hunde impfen und erspart ihnen schwere Krankheiten wie Leptospirose, Tollwut oder Staupe!

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!