Die ersten Bundesländer machen nun ernst mit der Mikrochip-Pflicht. Welche das sind und wie es weitergeht - hier findet Ihr alle Infos!

Im Kampf gegen die Aussetzung von Haustieren etwa an Autobahnen dringen das Saarland und andere Länder auf eine bundesweite Pflicht zur Mikrochip-Kennzeichnung.

Das Saarland wolle sich im Bundesrat für ein Gesetz einsetzen, wonach Hunden und Katzen von Tierärzten Mikrochips implantiert werden müssten, teilte das Saarbrücker Umweltministerium am Donnerstag mit. Rheinland-Pfalz, Hessen, Niedersachsen und Thüringen wollten den Vorstoß unterstützen.

Bei ausgesetzten Tieren mit einem Mikrochip könnten die Halter rasch ermittelt werden. Saar-Umweltminister Reinhold Jost (SPD) sagte: «Die Zahl der abgegebenen oder sogar ausgesetzten Tiere spricht Bände.»

Was ist Eure Meinung? Soll es eine bundesweite Mikrochip-Pflicht geben? Hinterlasst uns Eure Meinung! Bitte TEILT diesen Beitrag weiter. Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!