BITTE LESEN UND TEILEN: Polizei bittet Hundefreunde um Mithilfe: ein Hundehalter ließ anderen Hundehalter samt Vierbeiner verletzt zurück - jetzt sucht die Polizei nach ihm.

Zu einem gravierenden Zwischenfall kam es am Montagvormittag (17.12.2014) in Weil am Rhein im Stadtteil Haltingen. Ein junger Mann führte um 10.30 Uhr im Gewann Bromenacker einen Golden Retriever Hund aus und begegnete einem Mann, der ebenfalls seinen Hund ausführte. Dieser war zwar angeleint, hatte aber so viel Freiraum, dass er seinen Artgenossen angreifen konnte.

Er verbiss sich in ihn und biss anschließend auch dessen Herrchen, als dieser die Hunde trennen wollte.

Der Führer des angreifenden Hundes, einer weiß/braunen Bulldogge oder Bullterriers, entfernte sich ohne Angabe seiner Personalien. Der Mann war ca. 25 Jahre alt, mittelgroß und kräftig.

Nach ihm sucht die Polizei und bittet um sachdienliche Hinweise (07621/97970).

Leider häufen sich Fälle dieser Art in der letzten Zeit. Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass man einen verletzten Hundehalter und seinen verletzten Vierbeiner nicht einfach zurück lässt - und schon gar nicht ohne Angabe der Personalien.

Wir wünschen auf jedem Fall den verletzten Zwei- und Vierbeinern gute Besserung!

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!