Immer wieder fällt mir auf, wie „Hundeprofis“ eine einzige Methode haben, um alle Probleme zu lösen. Ein Patentrezept, mit dem man jedes ungewollte Verhalten des Hundes korrigieren kann. Eine solche Patentlösung habe ich nicht.

Um eins gleich vorwegzunehmen..
Es gibt etwas, was ich nicht bieten kann: DIE EINE Methode.
Immer wieder fällt mir auf, wie „Hundeprofis“ eine einzige Methode haben, um alle Probleme zu lösen. Ein Patentrezept, mit dem man jedes ungewollte Verhalten des Hundes korrigieren kann. Eine solche Patentlösung habe ich nicht.

Mein Name ist Dana Kesterke und ich gehöre jetzt zum großen Kreis der Hundetrainer in Berlin. Als ich während meines Studiums eine Urlaubsbetreuung für einen Hund übernehmen sollte, ahnte ich noch nicht, welche Ausmaße diese paar Tage mit Lilly annehmen würden.

Spätestens, als ich die Lebensfreude in ihren Augen sah, während sie mit anderen Hunden am See tobte, wurde mir klar: Ich möchte einen Hund aus dem Tierheim adoptieren und ihm ein schönes Leben ermöglichen!
Kurze Zeit später zog Diego bei uns ein. Er zeigte mir schnell, dass zu einem glücklichen Hundeleben mehr gehört, als die Leine zu lösen und den Hund in den See zu schicken.

Ich beschäftigte mich immer mehr mit dem Thema Hundeerziehung, besuchte die ersten Erziehungskurse und wurde von 0 auf 100 in die Hundeszene katapultiert. Ich besuchte Lehrgänge, Seminare und Kurse. Von den vielen Büchern, die ich gelesen habe, ganz zu schweigen. Nach ziemlich kurzer Zeit begann ich, meine ersten eigenen Unterrichtsstunden im Hundesportverein zu geben.

Als mein Studium beendet war, musste ich die freie Zeit einfach nutzen, um den letzten Schritt zu wagen und eine Hundetrainerausbildung zu absolvieren.
Meine Freude daran, verschiedene Hundecharaktere kennenzulernen und zu analysieren, brachte mich dazu, als Hundetrainer tätig zu werden.
Und hier bin ich nun: www.hundetraining-rumpelpfote.jimdo.de

Ich versuche nicht, „die eine Methode Rumpelpfote“ zu vermarkten. Viel wichtiger finde ich es, bei jedem Fall individuell zu entscheiden, welcher Trainingsweg der richtige für Mensch und Hund ist. So, wie jeder Hund und jedes Problemverhalten einzeln zu betrachten ist, muss man auch den Hundehalter dahinter individuell beraten und überlegen, mit welchen
Methoden die gewünschten Ziele erreicht werden können.

Im Mittelpunkt dabei stehen bei mir immer die Bindung zum Halter und die Emotionalität des Hundes! Ohne Vertrauen kann der Hund keine Bindung zum Halter aufbauen. Und ohne Bindung ist auch ein gutes Hundetraining nicht machbar, da das Fundament schlichtweg fehlt. In meinen Augen ist es ebenso wenig sinnvoll, immer erst dann zu handeln, wenn der Hund schon auf einen Umweltreiz reagiert.

Ich lege Wert darauf, die Emotionalität des Hundes zu berücksichtigen und schon zu agieren, bevor der Hund ein unerwünschtes Verhalten an den Tag legt. Andernfalls endet die Situation in einer Hemmung, was auch schnell nach hinten losgehen kann.

Wie man sieht, ist die Problemlösung mit anderen Lebewesen ein kompliziertes
Unterfangen und kann nicht immer über den gleichen Weg erfolgen. Wer Probleme mit seinem Hund hat und sich anhören möchte, wie ich vorgehen würde, kann sich gerne telefonisch oder per Mail bei mir melden.

Dana Kesterke
Telefon: 0179 67 20 344
E-Mail: hundetraining.rumpelpfote@gmail.com

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!