ZEUGEN GESUCHT - LESEN & TEILEN: Mann tritt seinen eigenen kleinen Welpen - ein Polizist sieht die Tat und greift ein! Doch dann tickt der Täter im wahrsten Sinne des Wortes aus!

Das wichtigste zuerst: Der kleine Welpe ist jetzt in Sicherheit!

Die Überprüfung eines 32-jährigen Hundehalters endete für einen Mitarbeiter des Ordnungsamtes am Dienstagvormittag mit dem Einsatz von Pfefferspray. Der 52-jährige Ordnungshüter beobachtete gegen 10.10 Uhr in der Elberfelder Straße den Mann dabei, wieder dieser seinen Pitbull-Welpen trat.

Bei der anschließenden Überprüfung der Personalien und der Haltererlaubnis des 32-Jährigen, zeigte dieser sich sehr aggressiv. Er boxte dem Ordnungshüter in die Rippen und schubste ihn. Um den Angriff abzuwehren, musste dieser daraufhin sein Pfefferspray einsetzen. Eine Polizeistreife wurde zur Unterstützung alarmiert.

Wegen Reizungen im Augenbereich musste der Hundehalter in einem Hagener Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Der Welpe wurde in das Hagener Tierheim gebracht. Auf den 32-Jährigen kommt nun ein Strafverfahren zu. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei unter der 02331 - 986 2066 in Verbindung zu setzen.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!