Ein unbekannter Hundebesitzer attackierte am Montagabend einen Hund und dessen Besitzer mit Pfefferspray. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. Wer hat den Täter gesehen?

Am Montagabend, dem 18.07.2016, wurden ein 36-jähriger Mann und sein Hund auf einer Wiese am Jean-Amery-Weg in Stuttgart mit Pfefferspray attackiert. Der 36-Jährige hatte zuvor mit seinem angeleinten Hund auf der Wiese gespielt. Der bisher unbekannte Mann beobachtete diese Situation und ließ dann seinen eigenen Hund von der Leine. Dieser griff den spielenden Hund unvermittelt an. Als der 36-Jährige versuchte die beiden Hunde zu trennen, besprühte der Unbekannte sowohl ihn als auch seinen Hund mit Pfefferspray und flüchtete. Hilfsbereite Passanten kümmerten sich daraufhin um den Verletzten und versorgten ihn. Die Polizei sucht nun nach Zeugen und gibt folgende Täterbeschreibung heraus:

Der flüchtige Täter ist ca. 40-50 Jahre alt, ca. 1,75 cm groß und hat graue, schulterlange Haare. Zur Tatzeit (etwa 22 Uhr) trug er eine Bluejeans, ein graues T-Shirt sowie eine Brille. Sein Hund ist vermutlich ein Australian Shepherd mit längerem, schwarz-weißem Fell.

Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer 0711 8990 – 4330 mit der Polizeirevierstation Süd in Verbindung zu setzen. Vielen Dank!

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!