ZEUGEN GESUCHT: Eine 25-jährige Hundehalterin und ihr Wasserhund wurden in Bielefeld Opfer einer Pfefferspray-Attacke während des Gassigangs. Zum Glück gibt es eine genaue Täterbeschreibung - bitte LESEN & TEILEN

Eine Hundebesitzerin hat am Donnerstag, 11.08.2016, erst einen freilaufenden Hund und anschließend dessen Besitzerin mit Pfefferspray besprüht. Die Frau verließ daraufhin die Wiese am Bollhof, ohne sich um die Verletzte zu kümmern.

Was war passiert?

Eine 25-jährige Bielefelderin ging abends gegen 19:30 Uhr mit ihrem spanischen Wasserhund durch die Siedlung am Bollhof sparzieren. Auf einem Feldweg in Richtung der Straße Hemigholz ließ die Besitzerin ihren Hund von der Leine, um mit ihm Ball zu spielen.

Am Ende des Feldweges führte eine Frau ebenfalls ihren Hund Gassi. Mit dem Ball in der Schnauze lief der freilaufenden Wasserhund der Spaziergängerin sofort entgegen. Diese holte ein Pfefferspray aus ihrer Tasche und besprühte den Hund, der kurz vor ihr zum Stehen kam.

Die 25-Jährige lief ebenfalls zu der Spaziergängerin. Nach einem kurzen Gespräch drehte die Bielefelderin ab und begab sich mit ihrem Hund wieder auf den Feldweg.

Die unbekannte Frau setzte dennoch ein weiteres Mal das Pfefferspray gegen den Wasserhund ein. Die Hundebesitzerin stellte sich daraufhin zwischen ihren Hund und die Frau und forderte sie auf, das Sprühen zu enterlassen. Stattdessen hob die Frau ihre Hand und sprühte gezielt in das Gesicht der 25-Jährigen.

Anschließend lief die Frau mit ihrem Hund den Feldweg in Richtung Am Bollhof zurück. Unter Wirkung des Pfeffersprays begab sich die Bielefelderin zurück in ihre Wohnung. Dort ließ sie sich von einer alarmierten Besatzung eines Rettungswagens behandeln.

Die Täterin konnte von der 25-Jährigen folgendermaßen beschrieben werden: Weiblich, circa 45 Jahre alt, von normaler Statur, mit dunkelbraunen, schulterlangen Haaren. Die Frau soll hochdeutsch gesprochen haben. Bei ihrem Hund soll es sich um ein kleines Tier mit kurzem, dichtem Fell, eventuell einem Pudelmix, handeln.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der 0521/545-0 entgegen.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!