Ein Hund machte in einer Gartenlaube seine Runde und sorgte für viel Wirbel. Ein Kleingärtner kletterte sogar auf das Dach seiner Laube.

Ein schöner Tag in der Gartenlaube, man ist entspannt und genießt die Ruhe. Doch das war einem Kleingärtner in Hartenstein nicht vergönnt. Ein Hund war in einer Gartenanlage gesichtet worden und versetzte die Umgebung in Aufruhr. Da kein Halter bei dem Tier war und niemand den Hund oder dessen Gemütszustand kannte, brachte sich der Kleingärtner auf dem Dach seiner Laube in Sicherheit.

Die Polizei in Zwickau teilte mit, dass der Besitzer ausfindig gemacht werden konnte und beteuere, dass „(...)sein bereits in die Jahre gekommener Hund immer eine Runde spaziert (…)“. Der Hund sei schon sehr alt und tue niemandem etwas. Nachdem die Situation aufgelöst worden war, kehrte auch bei den Kleingärtnern wieder Ruhe ein.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!