Ein Hund wird bei einem Autounfall schwer verletzt aber der Halter kann nicht gefunden werden. Die Polizei sucht Zeugen!

Am Mittwoch den 25.05.16 ereignete sich auf der B3/Landstraße im Rhein-Neckar-Kreis ein Autounfall mit einem Hund. Der Boxer wurde schwer dabei verletzt. Nach ersten Ermittlungen lief der Vierbeiner in Höhe der Haltestelle „OEG-Bahnhof Schriesheim“ neben den Gleisen auf die Fahrbahn. Durch das hohe Gras konnte die Fahrerin eines VW-Polo den Hund erst sehen, als es zu spät war. Sie konnte nicht mehr ausweichen und überfuhr das arme Tier.  Die 57-Jährige Fahrerin kam mit einem Schock aber ohne Verletzungen davon.

Der schwer verletzte Hund wurde durch eine Zeugin zu einem Tierarzt in Hirschberg gebracht und so weit versorgt, wie möglich. Der Halter konnte bislang nicht ermittelt werden. Daher werden Zeugen die Hinweise zum Hundebesitzer oder zum Unfallhergang geben können gebeten sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 06201/10030 zu melden.

Wir wünschen dem armen Vierbeiner alles Gute und eine schnelle Genesung!

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!