Ein Hund stürzt ab und landet in einem Baum, doch er kann sich nicht selbst befreien. Die Feuerwehr kann den kleinen Ausreißer aber zum Glück befreien und er kommt wohlbehalten wieder zu seiner Besitzerin.

In Waldenbuch hatte ein Hund großes Glück im Unglück. Er stürzte in einem Waldgebiet in der Nähe der Landstraße 1208 einen tiefen Bacheinschnitt hinab. Dabei verfing er sich in einem Baum und kam aus eigener Kraft nicht mehr heraus. Eine Passantin entdeckte das gefangene Tier gegen 14.20 Uhr und rief die Polizei. Zusammen mit der freiwilligen Feuerwehr Waldenbuch rückten sie zur Absturzstelle aus. Dabei war die Feuerwehr mit sieben Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen unterwegs. Der Hund konnte dank der geübten Einsatzkräfte der Feuerwehr mit vereinten Kräften befreit werden. Nachdem ein Tierarzt den Hund untersucht hatte, konnte der Vierbeiner noch am selben Tag seiner Besitzerin übergeben werden. Anscheinend war ihr das Tier entlaufen.

Wir möchten uns bei der Feuerwehr für diesen tollen Einsatz bedanken!

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!