Die Hundesitterin Natalie Ferguson staunte nicht schlecht, als einer ihrer Schützlinge mit einem riesigen schwarzen Dildo in der Schnauze aus dem Gebüsch kam. Das witzige: Der kleine Vierbeiner wollte sein neues Spielzeug gar nicht mehr hergeben!

Was für eine absurd-lustige Geschichte hat sich denn da in Großbritannien abgespielt? Hundesitterin Natalie Ferguson machte gemeinsam mit Amy Brown und ihren fünf Schützlingen einen Spaziergang durch den Wald. So weit, so normal.

Als der braune Labrador Galaxy dann jedoch mit einem seltsamen Ast aus dem Gebüsch zurückkehrte, trauten die beiden Frauen ihren Augen nicht: Galaxy hatte tatsächlich einen schwarzen Riesen-Dildo apportiert.

Glücklich mit dem Schwanz wedelnd trug die Fellnase sein neues ungewöhnliches Spielzeug bis nach Hause. Erst Galaxys Frauchen Ami Harrison konnte den dreijährigen Labrador von dem Dildo trennen und schmiss ihn umgehend in den Müll.

Ihr Ehemann hatte jedoch eine viel bessere Idee: Er funktionierte den schwarzen Riesen-Dildo im Handumdrehen zu einem Pokal für ein Spenden-Golf-Turnier um. Nun steht die Trophäe der etwas anderen Art in seiner Stammkneipe und kann dort täglich bewundert werden.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!