Ein Hund kreuzt mitten in der Nacht die B192 bei Möllenhagen. Er wird von einem Auto erfasst und stirbt. Aber wo ist sein Halter und warum war der Hund alleine unterwegs?

Ein folgenschwerer Unfall ereignete sich auf der B192 bei Möllenhagen und noch immer sind Fragen offen. Gegen 1:20 Uhr wollte ein Hund die Fahrbahn überqueren, als er auf Höhe des ersten Gehöftes in Möllenhagen aus Richtung Rockow angekommen war. Leider schaffte er das nicht, denn der Fahrer eines heranfahrenden Pkw konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen. Es kam zu einem heftigen Zusammenstoß und der Hund wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Er starb noch am Unfallort an seinen schweren Verletzungen. Nun wird der Hundehalter gesucht und es steht die Frage im Raum, warum der Hund alleine unterwegs war.

Wir trauern um den kuscheligen Vierbeiner! R.I.P. kleine Fellnase!

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!