In Landau wurde ein ausgesetzter Hund gefunden. Er war an einen Laternenmast gebunden.

Am Sonntagmorgen gegen 07:00 Uhr gingen Anrufe bei der Dienststelle der Polizei Landau ein, dass im Bereich der Eisenbahnbrücke in der Nähe zum ehemaligen LGS-Gelände ein Hund lautstark bellen würde. Als die Polizei an der Otto-Kießling-Straße eintraf, fand sie einen ausgesetzten Hund vor. Der Vierbeiner wurde an einen Laternenmast gebunden.

Bisher konnten keine Hinweise zum Hundehalter ermittelt werden. Deshalb befindet sich der Hund nun in der Obhut des Tierheims Landau. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Landau unter der Telefonnummer 06341 – 287-0 oder per Mail an pilandau@polizei.rlp.de entgegen.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!