LESEN & TEILEN: Harry lebte über 1 Jahr auf der Straße und wurde von einem Auto angefahren. Er ist ein freundlicher Hund, der sich nur eins wünscht: Endlich Liebe und Zuneigung zu bekommen!

Der kastrierte Bardino-Mischling Harry kam vor einigen Monaten ins Tierheim von Castrop Rauxel. Zuvor lebte er mindestens 1,5 Jahre auf der Straße und wurde in der Zeit wahrscheinlich einmal angefahren, denn seine Hüfte ist nicht mehr so wie sie sein sollte und sein rechtes Hinterbein ist 5cm kürzer. Das hindert ihn aber nicht beim Laufen oder Spielen mit anderen Hunden.
Er bekommt noch eine Kniebandage und demnächst einen orthopädischen Schuh. Sollte er ein passendes Zuhause finden, so bekommt er alle 2 Wochen seine Physiotherapie gratis dazu!

Harry wohnt seit einer Woche auf einer Pflegestelle in Datteln bei seiner Physiotherapeutin.
Da gibt es noch den Ersthund Paul, mit dem er sich gut versteht, aber auf Dauer wird ein Zusammenleben schwierig werden.

Harry ist ein sehr intelligenter Hund, der eine ganz klare ruhige und sichere Führung braucht.
Er ist absolut verträglich mit anderen Hunden, wobei er aber noch einiges an Sozialverhalten lernen sollte, da er zum Mobben neigt.
Er ist stubenrein, und bleibt ohne Probleme alleine. Besucher werden freundlich reingelassen. Radfahrer und Jogger werden nicht mehr gejagt und an der Leine läuft er auch schon recht gut.
Ins Auto steigt er ohne Probleme ein und aus, und ist während der Fahrt ruhig.
Am besten wäre er Einzelhund, und in seinem neuen Zuhause können auch standfeste Kinder leben. Viele Treppen sollte er aber nicht steigen.

Interessenten melden sich bitte bei:
Tanja Pieper
0163 / 25 09 138
Stichwort: Tiervision

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!