Ja, richtig gelesen - der erste TV Sender für Hunde ist in Deutschland an den Start gegangen. Das Programm ist auf Basis wissenschaftlicher Forschungen entwickelt worden.

Es gibt eigentlich nichts mehr was es nicht gibt. Dieser Satz beschreibt den Zustand eigentlich ganz passend, denn am gestrigen Montag ging der erste Fernsehsender speziell für Hunde in Deutschland an den Start.

Die Idee kommt natürlich aus den USA nach Deutschland

DogTV wurde 2012 in Kalifornien gegründet und zählt bereits mehr als 1 Million Kunden als Abonnenten. DogTV strahlt neben den USA in Südkorea, Japan und Israel aus, nach Deutschland folgen Großbritannien, Irland und Frankreich.

60-70% der Halter lassen Fernseher für ihre Hunde laufen

Sind Herrchen oder Frauchen außer Haus, leiden viele Hunde unter Trennungsangst - noch dazu ist ihnen allein oft schlicht langweilig.

Auch Tierpsychologen empfehlen bereits seit Langem Fernsehen für Hunde, die unter Trennungsangst leiden. So auch Professor Nicholas Dodman, der sich als Veterinär an der Tufts University in den USA mit dem Verhalten von Tieren beschäftigt: "Es geht nicht darum, Hunde stundenlang vor den Fernseher zu setzen, sondern etwas zu bieten, das die Eintönigkeit durchbricht, wenn sie allein zu Hause sind", so der Tiermediziner, der DogTV als wissenschaftlicher Berater unterstützt.

Programm auf Bedürfnisse von Vierbeinern ausgerichtet

Hunde reagieren am Stärksten auf Bewegung, Artgenossen und andere Tiere, deshalb ist das Programm bei DogTV genau auf die Bedürfnisse der Vierbeiner ausgerichtet: Gezeigt wird etwa ein Ball in Bewegung oder über Wiesen tollende Hunde. Untermalt wird das Programm von sanften Melodien eines einzigen Instruments.

Möglich ist das vor allem, seit Fernsehgeräte mit einer Bildrate von mindestens 100 Hertz gängig sind. Beim analogen Fernsehen konnten Hunde nur ein Flimmern wahrnehmen. Zwar erkennen sie weniger Farben als Menschen, reagieren dafür aber umso sensibler auf Bewegung. Und eines haben unsere vierbeinigen Freunde uns Menschen voraus - DogTV kommt völlig ohne Werbung aus.

Doch spätestens wenn Herrchen oder Frauchen wieder nach Hause kommen, ist Schluss mit Fernsehen - denn schließlich will der beste Freund des Menschen auch seinen sensorischen und sonstigen Bedürfnissen nachgehen.

Eure Meinung ist gefragt

Was ist Eure Meinung dazu? Brauchen Hunde einen eigenen TV Sender? Lasst Ihr auch den Fernseher laufen wenn Ihr mal ohne Euren Vierbeiner das Haus verlasst?

Web-TV für Zweibeiner

Übrigens: Web-TV für Zweibeiner gibts auch auf TIERVISION - hier findet Ihr auch unsere Sendung "Pfotenhilfe - Die Tiervermittlung" mit Claudia Ludwig! Hier findet Ihr den passenden Vierbeiner aus dem Tierschutz - ob Ihr ihm dann auch seinen eigenen TV-Sender gönnt - das mal dahin gestellt!

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!