BITTE LESEN UND TEILEN: Die Polizei Bonn fahndet nach Fahrerflucht und bittet um Hinweise. Der Vierbeiner wurde verletzt und tierärztlich behandelt.

Die Polizei Bonn sucht einen bislang unbekannten Radfahrer wegen des Verdachts der Unfallflucht. Er soll am 17.02.2015 auf einem asphaltierten Feldweg bei Bonn-Lessenich einen Hund angefahren und verletzt haben.

Nach bisherigen Ermittlungen war eine 28-jährige Frau mit ihrem angeleinten Hund gegen 08.45 Uhr in der Nähe des "Grünen C" unterwegs. Plötzlich und ohne vorherige Klingelzeichen sei von hinten ein Radfahrer links an ihr vorgefahren und stieß mit dem Hund zusammen.

Der Radfahrer stürzte zu Boden. Durch den Zusammenstoß wurde der Hund an der Pfote verletzt, ob der Mann verletzt wurde, ist nicht bekannt. Er stieg nach einem kurzen Gespräch auf sein Rad und fuhr, ohne seine Personalien bekannt zu geben, in Richtung Gielsdorfer Straße davon.

Er wurde wie folgt beschrieben: 55 - 60 Jahre alt, Brillenträger. Der Mann, der als groß und kräftig beschrieben wurde, war auf einem Trekkingrad mit schwarzem Lenker, an dem sich eine kleine Klingel und Halterungen für Tachos und Lampen befanden, unterwegs.

Die Ermittler des Verkehrskommissariats 2 der Polizei Bonn bitten um Hinweise zu dem bislang unbekannten Radfahrer. Anrufe nehmen die Beamten unter der Rufnummer 0228 / 150 entgegen.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!