EILMELDUNG - Unfassbare Tat in Calw! Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise und hofft so diese feige und unfassbare Tat aufklären zu können. Bitte LESEN und gerne diesen Beitrag TEILEN!

Drei tote Mischlingshunde wurden auf der Gemarkung von Calw beim Parkplatz der Bundesstraße 463 an der Abzweigung Holzbronn in einem Bachlauf entsorgt.

Mitarbeiter der Straßenmeisterei haben die Tiere unmittelbar vor dem Unterführungsrohr des Parkplatzes festgestellt und das Polizeirevier Calw verständigt. Von dort aus wurde das zuständige Veterinäramt hinzugezogen.

Da bislang keine Erkenntnisse zum Hundehalter zu erlangen waren, hoffen die mit der weiteren Sachbearbeitung betrauten Beamten des Fachdienstes Gewerbe und Umwelt aus Pforzheim auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Alle drei Hunde sind etwa gleich groß mit einer Höhe von 40 bis 45 cm sowie einer Länge von 60 bis 65 cm und haben ein braunes Fell.

Aufgrund des Zustandes der Tiere ist von einer längeren Liegezeit seit mindestens einigen Tagen auszugehen.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Calw unter 07051/161-0 entgegen.

Hinweis: Die angebrachten Stricke dienten der Bergung

Update:
Nach ersten Feststellungen des Chemischen Untersuchungsamtes Stuttgart handelt es sich bei den drei aufgefundenen toten Tieren nicht - wie zunächst berichtet - um Mischlingshunde, sondern um Füchse. Vorbehaltlich eines noch abzuwartenden abschließenden Ergebnisses sind die Tiere vermutlich erschossen worden.

Bislang ging aufgrund der Veröffentlichung in den Medien bei den Ermittlern des Fachdienstes für Gewerbe und Umwelt aus Pforzheim ein Hinweis aus der Bevölkerung ein. Weitere Ermittlungen dauern hierzu aber noch an.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!