BITTE LESEN UND TEILEN: Aktuelle Warnmeldung für alle Hundehalter!

Vorgestern (5.2.2015) sind zwei Anzeigen bei der Polizei eingegangen. Die Hundehalterinnen hatten jeweils unabhängig voneinander bemerkt, dass ihre Hunde in der Straße Am See (Wohngebiet) etwas zu fressen fanden und es auch aßen. Eine der Anzeigenden fand dann ein Stück Fleisch, in dem offenbar bläuliche Körner eingearbeitet waren.

Die drei betroffenen Hunde wurden in die Tierklinik gebracht und dort vorsorglich gegen Vergiftung behandelt. Einer hatte nach Angaben der Besitzerin bereits auffällige Unruhe gezeigt. In der Klinik wurde zudem bei zwei Hunden leichtes Speichellecken festgestellt.

Nach Auskunft der Tierklinik sind die behandelten Hunde inzwischen ohne Auffälligkeiten wieder zu Hause.

Die Umweltermittler beim Polizei-Autobahn-und Bezirksrevier Bad Segeberg haben die Ermittlungen aufgenommen. Zur blauen Substanz kann bislang keine Aussage gemacht werden, die Untersuchungen in einem Universitätslabor laufen. Bislang gibt es auch keine Täterhinweise.

Zeugen oder Hinweisgeber sollten sich an die Ermittler, Tel. 04551-884-0 wenden.

Hundehalter aus Bebensee sollten derzeit ihre Vierbeiner lieber an der Leine lassen und darauf achten, dass nichts am Wegesrand gefressen wird.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!