Ein Hund wird auf offener Straße verprügelt. Nur mit Mühe können Polizisten den Besitzer festnehmen und der Hund konnte in ein Tierheim gebracht werden.

Am Freitagabend, den 10.6.2016, bemerkte eine Frau in Halle eine schreckliche Szene. Ein Hund wurde von einem 30-jährigen Mann gnadenlos verprügelt. Die 29-jährige konnte das nicht so stehen lassen, hatte mit einigen anderen Leuten die Szene beobachtet und griff so gut sie konnte ein. Die Polizei war auch verständigt worden, doch die Beamten konnten den Mann nur mit Gewalt bändigen und in Gewahrsam nehmen. Der aggressive 30-jährige war betrunken und hatte einen Alkoholwert von 1,8 Promille. Nun wird gegen ihn ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung. Der Hund wurde ihm abgenommen und in ein Tierheim gebracht, wo er medizinisch versorgt wurde.

Wir hoffen, dass der arme Vierbeiner schnell ein neues, schönes Zuhause findet. Gute Besserung, liebe Fellnase!

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!