Gut ein Jahr ist es jetzt her, dass Hund Flecki an einem Rastplatz ausbüxte und seine Besitzer dort fast zwei Wochen voller Verzweiflung auf seine Rückkehr hofften. Heute würde das nicht mehr passieren, meint sein Herrchen Sven Hossalla (37): „Flecki läuft heute nicht mehr weg“.

Diese Geschichte hat im vergangenen Sommer viele Menschen bewegt: Am 20. Juli 2015 war Hund Flecki bei einer Gassi-Pause an der A8 bei Ulm nach einem lauten Knall in den Wald geflüchtet. Hinzu kam, dass die Besitzer noch keine Bindung zu dem schwarzen Mischlingsrüden mit weißer Brust hatten. Sie waren zu dem Zeitpunkt auf dem Heimweg von ihrer Kroatien-Reise – von der sie Flecki mitgebracht hatten.

Nach fast zwei Wochen zwischen Hoffnung und Angst konnten die Besitzer ihre Fellnase jedoch endlich wieder in die Arme schließen. Heute lässt der ehemalige Ausreißer Sven Hossalla und seine Partnerin Lisa Metzler (24) nicht mehr aus den Augen: „Er geht ohne Leine mit uns raus und bleibt immer in unserer Nähe“.

Auch dieses Jahr sind die beiden wieder in Kroatien – ihre Hunde Flecki und Layla bleiben jedoch zuhause. „Das ist zwar schade, aber für die Tiere ist es wegen der Reisestrapazen und der Hitze in Kroatien besser zu Hause“, so Hossalla und Metzler. Deshalb kommen die beiden so lange bei Freunden in Longuich bei Trier unter.

Ganz ohne ihre zwei Lieblinge halten es Frauchen und Herrchen allerdings doch nicht aus. Über eine installierte Kamera können sie Flecki und Layla per Handy beobachten. „Wir wussten ja, dass wir sie vermissen werden.“

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!