Im Alter wird man vernünftiger, weise und nachsichtig? Dies trifft auf diesen 80-jährigen Mann wohl nicht zu!

Ein 80-Jähriger soll an einer Hundelaufstrecke bei Gaggenau (Kreis Rastatt) Giftköder ausgelegt haben. Gegen den Mann sei Anzeige wegen versuchter Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz erstattet worden, teilte die Polizei am Montag mit.

Eine Frau hatte Anfang Juli an der Strecke Fleisch- und Wurststücke entdeckt, die nach den Ermittlungen der Polizei mit Giftkörnern präpariert waren. Zeugenaussagen führten die Beamten zu dem 80-Jährigen.

Schon mehrfach wurden in diesem Jahr vergiftete oder mit Nadeln gespickte Tierköder in Baden-Württemberg ausgelegt, einige Hunde verendeten daran. Die Täter bleiben oft unerkannt.

Was das Motiv des Mannes war ist noch ungeklärt.

Du möchtest dieses Video auf Deiner Seite einbinden? Kopiere einfach einen der beiden Links und füge diesen in den Quellcode Deiner Seite ein. Du hast Fragen zum Einbinden? Sende uns eine Mail an redaktion (at) tiervision.de!